Abt.: Überraschende Testergebnisse

Amerika als Vorbild: Hier wird offensiv vor Mängel und Gefahren gewarnt.

Amerika als Vorbild: Hier wird offensiv vor Mängeln und Gefahren gewarnt.

Im Konsumentenmagazin „Saldo“ ist ein „K-Tipp“-Test publiziert: „Tragbare Navigationsgeräte: Nur für Autos gut„. Bemängelt wird, dass sich die Geräte nicht für Fussgänger und Velofahrer eignen, bspw. weil sich die Akkus nur über den Feueranzünder im Auto aufladen lassen.

Das sollten die Hersteller dringend beheben und umgehend Adapter für den Velodynamo mitliefern oder für Solarzellen-Dächlikappen. Und auch die Fahrspurassistenten müssten serienmässig für Velowege und Fussgängerzonen angepasst werden.

Ich finde es wirklich wichtig, dass Konsumentenmagazine auf solche Mängel aufmerksam machen. Da wird man als Käufer von den Herstellern richtig verarscht.

Mir ist das ja auch schon passiert: Letztes Jahr beim Flug in die Ferien konnten wir nicht starten, weil der Reifendruck der Maschine nicht stimmte. Alle waren froh, dass ich meine Velopumpe im Handgepäck hatte. ABER: da fehlte das passende Ventil für die Flugzeugpneus. Auf der Verpackung stand allerdings dazu kein Warnhinweis. Frechheit sowas!