Oscar-Lotto – das Ergebnis

Die Oscars sind verteilt und das Propheten-Duell zwischen Sennhauser und mir endet in einem deutlichen 11 zu 11 unentschieden. Zum Glück konnte ich meinen Fehlgriff beim Hauptdarsteller mit einem unbedeutenderen Oscar bei der Ausstattung wieder gut machen. Aber auch Sennhauser musste noch beim besten Filmsong punkten, um gleichzuziehen. 11 von 24 – nicht schlecht. Aber wenn ich das richtig überblickt habe, hat der Thomas Hunziker eine bessere Quote erreicht (er soll doch nächstes Mal auch eine schöne Liste machen, ist für den Vergleich einfacher).

Die Ergebnisse im Detail gleich nach dem

The Academy Sennhauser Bürgler
Bester Spielfilm The Hurt Locker The Hurt Locker The Hurt Locker
Beste Regie The Hurt Locker, Kathryn Bigelow The Hurt Locker, Kathryn Bigelow The Hurt Locker, Kathryn Bigelow
Bester Hauptdarsteller Jeff Bridges, Crazy Heart Jeff Bridges, Crazy Heart Colin Firth, A Single Man
Bester Nebendarsteller Christoph Waltz, Inglourious Basterds Christoph Waltz, Inglourious Basterds Christoph Waltz, Inglourious Basterds
Beste Hauptdarstellerin Sandra Bullock, The Blind Side Sandra Bullock, The Blind Side Sandra Bullock, The Blind Side
Beste Nebendarstellerin Mo’Nique, Precious Mo’Nique, Precious Mo’Nique, Precious
Bestes Originaldrehbuch The Hurt Locker, Written by Mark Boal Inglourious Basterds, Quentin Tarantino The Hurt Locker, Written by Mark Boal
Bestes adaptiertes Drehbuch Precious: Based on the Novel ‚Push‘ by Sapphire, Screenplay by
Geoffrey Fletcher
Precious: Based on the Novel ‚Push‘ by Sapphire, Screenplay by
Geoffrey Fletcher
Up in the Air, Screenplay by Jason Reitman and Sheldon Turner
Bester fremdsprachiger Film The Secret in Their Eyes (El Secreto de Sus Ojos), Argentina Das weiße Band, (Deutschland) Un Prophète, France
Bester animierter Film Up, Pete Docter The Secret of Kells, Tomm Moore Up, Pete Docter
Beste Kamera Avatar, Mauro Fiore Avatar, Mauro Fiore Avatar, Mauro Fiore
Bester Schnitt The Hurt Locker, Bob Murawski and Chris Innis Avatar
Precious, Joe Klotz
Beste Ausstattung Avatar, Art Direction: Rick Carter and Robert Stromberg; Set
Decoration: Kim Sinclair
Nine Avatar, Art Direction: Rick Carter and Robert Stromberg; Set
Decoration: Kim Sinclair
Beste Kostüme The Young Victoria, Sandy Powell Bright Star Nine, Colleen Atwood
Bester Tonschnitt The Hurt Locker, Paul N.J. Ottosson Avatar Avatar, Christopher Boyes and Gwendolyn Yates Whittle
Beste Tonmischung The Hurt Locker, Paul N.J. Ottosson and Ray Beckett Avatar Star Trek, Anna Behlmer, Andy Nelson and Peter J. Devlin
Beste visuelle Effekte Avatar, Joe Letteri, Stephen Rosenbaum, Richard Baneham and
Andrew R. Jones
Avatar, Joe Letteri, Stephen Rosenbaum, Richard Baneham and
Andrew R. Jones
Avatar, Joe Letteri, Stephen Rosenbaum, Richard Baneham and
Andrew R. Jones
Beste Maske Star Trek, Barney Burman, Mindy Hall and Joel Harlow Il Divo The Young Victoria, Jon Henry Gordon and Jenny Shircore
Beste Filmmusik Up, Michael Giacchino Avatar, James Horner Sherlock Holmes, Hans Zimmer
Bester Filmsong „The Weary Kind (Theme from Crazy Heart)“, Music and
Lyric by Ryan Bingham and T Bone Burnett
„The Weary Kind (Theme from Crazy Heart)“, Music and
Lyric by Ryan Bingham and T Bone Burnett
Take It All, from “Nine” Music and Lyric by Maury
Yeston
Bester Dokumentarfilm The Cove, Louie Psihoyos and Fisher Stevens The Cove, Louie Psihoyos and Fisher Stevens The Cove, Louie Psihoyos and Fisher Stevens
Bester Dokumentarkurzfilm Music by Prudence, Roger Ross Williams and Elinor Burkett The Last Truck: Closing of a GM Plant China’s Unnatural Disaster: The Tears of Sichuan
Province, Jon Alpert and Matthew O’Neill
Bester Kurzfilm The New Tenants, Joachim Back and Tivi Magnusson The Door Miracle Fish, Luke Doolan and Drew Bailey
Bester animierter Kurzfilm Logorama, Nicolas Schmerkin A Matter of Loaf and Death The Lady and the Reaper (La Dama y la Muerte), Javier Recio
Gracia

5 Kommentare

  1. War etwas spontan und chaotisch organisiert dieses Tippspiel – ich war halt zu faul, aus deinen Texten die genau Zahl rauszuknobeln. Aber ich bin auf jeden Fall beeindruckt – 17 Treffer schlägt natürlich alles.

  2. Wenn ich gewusst hätte, das eine saubere Liste gewünscht wird, hätte ich gerne eine geliefert. Bei den beiden Tipp-Spielen, an denen ich mich beteiligt habe, bin ich mit unterschiedlichen Listen auf je 17 Treffer gekommen. Wie üblich lag ich bei den unberechenbaren Kurzfilmen daneben, und dieses Jahr habe ich auch in beiden Drehbuch-Kategorien versagt. Falls nächstes Jahr wieder eine Liste gewünscht wird, einfach rechtzeitig melden. 😉

Kommentare sind geschlossen.