Fummel

Schweissen

Ein bisschen Schweissen und der Blog läuft wieder. Foto: ## http://www.sxc.hu/photo/1184243## Hector Landaeta##

Irgendwie bin ich ja ein bisschen stolz auf mich. Schon vor Wochen hat mein Webhoster angekündigt, dass er seine Server umstellen wird. Jetzt wars so weit. Nochmal ein Mail, in dem beschrieben wurde, was man zu tun hat, damit die eigene Webseite mit dem Umzug mitzieht.

Das Mail war nicht ganz leicht verständlich für einen Tech-Laien, der ich letztlich halt doch bin. Aber nach gestrigem Frust, weil mein mutiges Gefummel in php-Dateien nicht gegriffen hatte und ich schon ziemlich verzweifelt war über mein Unvermögen, ist die Webseite heute so weit wieder up and running (sachdienliche Hinweise auf Fehlfunktionen bitte gerne am mich schicken).

Zwei Opfer sind allerdings zu beklagen: die beiden Kommentare zu meinem letzten Post. Da bitte ich @darnit und @mhauri um Entschuldigung und vor allem sollen sie nicht meinen, ich hätte die Kommentare gelöscht.

Erfreulich ist aber vor allem, dass seit dem Umzug ein, zwei Funktionen von WordPress wieder vorhanden sind, die auf dem alten System vor einigen Wochen plötzlich den Dienst versagten. Von daher ist meine erste, frustrierte Reaktion gestern – nämlich: Never change a f… running system – einem mehr erfreuten Gefühl gewichen.

Alles in allem also ein gelungener Abend, abgerundet durch die Eishockeyresultate…