Happy Birthday CNN

Mein kleiner Geburtstagsgruss nach Atlanta in (etwas mehr als) 100 Sekunden.

[audio:http://pod.drs.ch/mp3/100-sekunden-wissen/100-sekunden-wissen_201006010808_10138949.mp3]
CNN Screenshot

CNN: Auch nach 30 Jahren immer noch dort, wos passiert.

Und hier als Text:

Die besten Wünsche zum 30. Geburtstag von CNN sind angebracht: Mit dem Blick zurück auf eine Leistung, die das News-Business weltweit veränderte. Und mit dem Blick voraus in die Zukunft – denn CNN geht es bei weitem nicht mehr so gut wie auch schon.

Als der Unternehmer Ted Turner am 1. Juni 1980 mit seinem 24-Stunden-Nur-Nachrichten-Fernsehen auf Sendung ging, da wurde er von den grossen amerikanischen Fernsehstationen noch belächelt.

Das änderte sich mit der Explosion des Space Shuttle Challenger beim Start 1986, dem Fall der Berliner Mauer und dem Golf-Krieg 1991. [Audio CNN-Station ID]  wurde zum Inbegriff aktuellster Fernsehberichterstattung: News as it happens – dabei sein, während es passiert – war das Leitmotiv des Senders und ein weltweit wachsendes Publikum schaute zu.CNN revolutionierte das Mediengeschäft damals so wie das heute Google tut, schreibt ein amerikanischer Kolumnist zum 30. Geburtstag. Weltweit sprossen CNN-Imitate aus dem Boden und der einst belächelte Ted Turner war zum Medienmogul aufgestiegen.

Turner verkaufte sein Medienimperium aber schon 1996. CNN und einige Sender, die in der Zwischenzeit dazugekommen waren, wechselten für 7,4 Milliarden Dollar zum Time Warner Konzern.

Heute sind die ganz grossen Zeiten von CNN vorbei. Fox News hat CNN bei den Einschaltquoten überholt und das Internet bereitet auch dem schnellsten Fernsehsender der Welt Probleme.

Was aber sicher bleibt: Die Bilder von den grossen Ereignissen der letzten fast 30 Jahre – die hat man zuerst bei CNN gesehen.