Swissoil macht furchterregende Propaganda

Schon mal was von Bildschnitt gehört?

Schon mal was von Bildschnitt gehört?

Würdest du einer Abstimmungsempfehlung dieses Mannes (Bild links) folgen? Eben! Geht mir genau so. Das Bild ist nicht nur fürchterlich, es ist furchterregend.

Der zweiseitige Prospekt, auf dem das Bild prangt, ist mir heute ins Haus geflattert und stammt nicht etwa von einem unbedarften Dorfverein. Nein, der Mann auf dem Bild heisst Thomas P. Scheurer und ist Präsident der Swissoil beider Basel. Er will mir was weismachen über «Öl ist die Zukunft», oder so.

Ich habs nicht gelesen. Erstens: viel zu viel Text. Zweitens: Dieses Bild! Und Drittens: Idiotischer Titel: Illusionitis – tönt nach einer ansteckenden Krankheit, wenn man das Wort dann mal entziffert hat.

Liess seine SVP-Verbindungen nicht spielen: Caspar Baader.

Liess seine SVP-Verbindungen nicht spielen: Caspar Baader.

Offenbar gehts dem Ölgewerbe wirklich mies, die scheinen kein Geld mehr zu haben. Der Prospekt sieht so was von handgestrickt aus, das kann kein Grafikbüro gestaltet haben. Falls doch, meine innige Bitte: Wechselt den Beruf!

Genügend Erfahrung mit Politproganda ist bei dem Verein durchaus vorhanden. Der Baselbieter SVP-Nationalrat Caspar Baader (eingequetscht auf dem Bild rechts)  ist immerhin Präsident von Swissoil Schweiz.

Aber vielleicht wars ihm halt das Geld auch nicht wert für eine Branche im Niedergang.

4 Kommentare

  1. Das ist doch virale Werbung 🙂 und sie funktioniert, denn ohne deinen Blogeintrag wäre ich da nie drauf gekommen. Unsere Briefkästen (Basel 4055, eine an die Fernwärme angeschlossene Liegenschaft) sind verschont geblieben.

Kommentare sind geschlossen.