Kategorie: 3 Sterne

Serientitel mit der Bewertung 3 Sterne


  • One Day (Mini-Serie) – Ungewöhnliche Romanze mit zu vielen Klischees

    One Day (Mini-Serie) – Ungewöhnliche Romanze mit zu vielen Klischees

    📅

    📝

    ⭐⭐⭐ (Netflix) Man muss der romantischen Serie «One Day» eines zugutehalten. Sie hebt sich erfrischend ab von den üblichen Liebesschmonzetten meist US-amerikanischer Herkunft, die nach dem ewig gleichen Muster gestrickt sind. Der erzählerische Trick, über knapp zwei Jahrzehnte die Beziehung zwischen Emma und Dexter jeweils am selben Tag im Jahr zu schildern, ist dabei am…

    Zum Beitrag


  • Echo (Mini-Serie) – Zu schludrig, um der Heldin gerecht zu werden

    Echo (Mini-Serie) – Zu schludrig, um der Heldin gerecht zu werden

    📅

    📝

    ⭐⭐⭐ (Disney+) Disney und Marvel haben es geschafft, eine gelungene Serie über eine junge Superheldin und ihre kulturelle Herkunft zu produzieren. Das war allerdings vor zwei Jahren mit «Ms. Marvel». «Echo» versucht zwar wieder, den kulturellen, diesmal indigenen, Hintergrund seiner Hauptfigur, aufzugreifen. Richtig zur Geltung kommt das Vermächtnis der Vorfahren allerdings nicht. Das liegt daran,…

    Zum Beitrag


  • Griselda (Mini-Serie) – Die Kokaindealerin als feministische Ikone?

    Griselda (Mini-Serie) – Die Kokaindealerin als feministische Ikone?

    📅

    📝

    ⭐⭐⭐ (Netflix) Serien über südamerikanische Drogenbosse ist bei Netflix beinahe ein eigenes Genre. Nach «Narcos», «Narcos: Mexico» und «El Chapo» gesellt sich «Griselda» dazu. Der Titel besagt schon, dass es diesmal um eine Drogenbossin geht. Die Geschichte basiert auf einer realen Figur: Griselda Blanco, die den Übernamen «La Madrina», die Patin, erhielt. Eingeführt wird Griselda…

    Zum Beitrag


  • The Brothers Sun (Staffel 1) – Der Killer, der Softie und ihre Mutter

    The Brothers Sun (Staffel 1) – Der Killer, der Softie und ihre Mutter

    📅

    📝

    ⭐⭐⭐ (Netflix) Spätestens seit Michelle Yeoh 2023 den Oscar für ihre Hauptrolle in der Sci-Fi-Komödie «Everything Everywhere All at Once» bekam, ist sie einem breiten Publikum bekannt. Wenn also eine Oscarpreisträgerin eine Netflix-Serie macht, muss man sich das sicher anschauen. Yeoh spielt Eileen «Mama» Sun, die Ehefrau eines taiwanesischen Triaden-Oberhaupts. Sie hat das Land schon…

    Zum Beitrag


  • Monarch: Legacy of Monsters (Staffel 1) – Der wahre Titan ist Kurt Russell

    Monarch: Legacy of Monsters (Staffel 1) – Der wahre Titan ist Kurt Russell

    📅

    📝

    ⭐⭐⭐ (Apple TV+) Zwei Dinge gibt es zu entdecken in «Monarch: Legacy of Monsters»: Dass Wyatt Russell seinem Vater Kurt vor allem um die Kinnpartie herum sehr ähnelt. Und dass es eine Monster-Franchise rund um Godzilla und Co. gibt, die umfangsmässig Marvel, DC oder Star Wars in nichts nachsteht. Zugegeben, die Godzilla-Franchise ist einfach an…

    Zum Beitrag


  • Fool Me Once (Mini-Serie) – Mord, Familientragödien und ein Kriegstrauma

    Fool Me Once (Mini-Serie) – Mord, Familientragödien und ein Kriegstrauma

    📅

    📝

    ⭐⭐⭐ (Netflix) Die Krimis von Harlan Coben werden seit einigen Jahren regelmässig für Netflix verfilmt. Der Autor hat mit dem Streamingdienst einen Vertrag über 14 Serien abgeschlossen. «Fool Me Once» ist die Nummer 8 aus dieser Reihe. Und es gilt, was für die vorherigen Serien galt: Kann man sich anschauen, wenn man Lust auf Krimi…

    Zum Beitrag


  • The Lazarus Project (Staffel 2) – Der grosse Zeitmaschinen-Fuck-Up

    The Lazarus Project (Staffel 2) – Der grosse Zeitmaschinen-Fuck-Up

    📅

    📝

    ⭐⭐⭐ (Sky Show) Meine Bewunderung bei dieser Serie gilt dem Drehbuchautor. Bei all den Zeitsprüngen und -schlaufen den Überblick zu behalten, wer gerade mit wem in der wievielten Schlaufe agiert, ist eine reife Leistung. Wobei: Ich hege leise Zweifel, ob das alles wirklich aufgeht, wenn man die Story etwa genauer unter die Lupe nehmen würde.…

    Zum Beitrag


  • A Murder at the End of the World (Mini-Serie) – Interessant, aber zu langfädig

    A Murder at the End of the World (Mini-Serie) – Interessant, aber zu langfädig

    📅

    📝

    ⭐⭐⭐ (Disney+) Brit Marling und Zal Batmanglij, die für «A Murder at the End of the World» verantwortlich zeichnen, sind keine Unbekannten. Sie schrieben und produzierten die Mysteryserie «The OA», die 2016 bis 2019 über zwei Staffeln lief. Die Serie wurde von Netflix abgesetzt, obwohl die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt war. «A Murder…

    Zum Beitrag


  • En helt vanlig familj (Mini-Serie) – Zu wenig Krimi, zu wenig Psychodrama, dafür zu lang

    En helt vanlig familj (Mini-Serie) – Zu wenig Krimi, zu wenig Psychodrama, dafür zu lang

    📅

    📝

    ⭐⭐⭐ (Netflix) Die 15-jährige Stella wird in einem Lager vergewaltigt. Ihre Eltern erstatten keine Anzeige, weil der Täter wohl ungeschoren davon käme und ein Verfahren ihre Tochter nur belasten würde. Vier Jahre später wird die Tochter verhaftet. Sie soll einen Mann ermordet haben. Eine späte Rache für die erlittene Vergewaltigung? Die Eltern wollen das nicht…

    Zum Beitrag


  • The Truth About the Harry Quebert Affair (Mini-Serie) – Gefälliger Krimi, aber überkonstruiert

    The Truth About the Harry Quebert Affair (Mini-Serie) – Gefälliger Krimi, aber überkonstruiert

    📅

    📝

    ⭐⭐⭐ (Sky Show) Zwei Namen gaben den Ausschlag, die fünf Jahre alte Serie anzuschauen, die seit kurzem neu auf Sky Show zu sehen ist: Joël Dicker und Jean-Jacques Annaud. Dicker hat die Vorlage geschrieben. Dass das Buch eines Schweizer Autors durch eine US-amerikanische Produktionsfirma als Serie umgesetzt wird, kommt nicht alle Tage vor. Dass zudem…

    Zum Beitrag


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung